Füllungen und Kronen

 

Sollte der Zahn einmal an Karies erkrankt sein, ist es wichtig nur das erkrankte Zahngewebe zu entfernen und das gesunde Zahngewebe bei der Entfernung nicht zu schädigen. Dieses sorgsame Vorgehen nennt man in der Fachsprache minimal-invasive Kariesentfernung. Es wird von uns bei jeder Behandlung angewendet. Im Anschluss muss das fehlende Zahngewebe wieder ersetzt werden, hierfür bieten wir Ihnen neben den einfachen Methoden wie der Amalgamfüllung und der Metallkrone auch viele hochästhetische Möglichkeiten diese Defekte nahezu unsichtbar zu versorgen.

Zahnfarbene Füllungen

Eine Kariesbehandlung braucht man Ihren Zähnen heute nicht mehr an zusehen. Unsere Praxis bietet ihnen ästhetische und mundverträgliche Kompositfüllungen an.

Mehr…

Komposite werden mit der so genannten Adhäsivmethode, einer Klebetechnik, im vorbereiteten Zahn befestigt. Anschließend werden sie mit Hilfe eines Speziallichtes gehärtet. Bei tieferen Kariesdefekten werden Komposite in mehreren Schichten eingefügt und jeweils mit Licht gehärtet.

Sie sind körperverträglich, stabil und zahnfarben. Farblich sind sie fast nicht von der umgebenden natürlichen Zahnsubstanz zu unterscheiden. Weiterhin können die kariösen Bereiche recht genau begrenzt entfernt werden. Dies schont gesunde Zahnsubstanz.

Weniger…

Keramik-Inlays

Für eine kosmetisch optimale Versorgung bei mittleren Defekten im Seitenzahnbereich ist das Keramik-Inlay die beste Entscheidung. Es ist zahnfarben und wirkt wegen seiner besonderen Beschaffenheit sehr natürlich. Keramikinlays eignen sich besonders für Patienten, die ihre Zähne metallfrei restaurieren lassen möchten.

Mehr…

Die Versorgung durch ein Keramikinlay nimmt im Gegensatz zur Füllung mehrere Behandlungstermine in Anspruch. Denn erst wenn die Karies entfernt und der kranke Zahn präpariert ist sowie eventuell eine Aufbaufüllung gesetzt wurde, kann mit Spezialmassen ein Präzisionsabdruck genommen werden, der als "Vorlage" für das spätere Keramikinlay dient. Parallel dazu wird die ideale Farbe für ihr Inlay ausgewählt.

Da einige Tage vergehen bis das Keramikinlay aus dem Labor zurück ist, erhalten Sie während dieser Zeit ein Kunststoffprovisorium zum Schutz.  

Weniger…

Vollkeramik Kronen

Im Gegensatz zur häufig verwendeten „Verblendkeramik“ kommen vollkeramische Versorgungen ganz ohne Metall aus. Daraus resultieren einige überzeugende Vorteile:

Mehr…

Hochästhetisch: Weil keine metallene Färbung von innen durchscheinen kann, ahmt Vollkeramik das Aussehen natürlicher Zahnsubstanz mit ihrer leichten Transparenz und der typischen Lichtreflexion täuschend echt nach. Vollkeramik-Kronen und -Brücken wirken aus diesem Grund nahezu wie echte Zähne. Außerdem werden dunkle „Bleistiftränder“ einer Krone vermieden.
Biokompatibel: Vollkeramik ist metallfrei und somit sehr gut verträglich. Insbesondere für Menschen mit Allergien ist sie daher geeignet.

Weniger…