Professionelle Zahnaufhellung (Bleaching)

  • vor dem bleaching

    Vorher

  •  Bleaching nach 60 Minuten

    Nach 60 Minuten

Effektives und sicheres Bleaching - nur beim Zahnarzt!

Bleaching oder auch professionelle Zahnaufhellung, ist eine effektive und schnelle Methode Ihre Zähne aufzuhellen und Ihr weißes Lächeln wieder erstrahlen zu lassen. Allerdings gehört diese kosmetische Behandlung in die Hand eines Zahnarztes, da bei unsachgemäßer Anwendung dauerhafte Schäden entstehen können.

Warum Bleaching?

Im Laufe der Zeit verfärben sich die Zähne unweigerlich. Die Hauptursache für Verfärbungen auf den Zähnen ist der Konsum von Genussmitteln. Hierbei sorgen färbende Lebensmittel dafür, dass sich die Zähne verdunkeln. Dies passiert häufig bei Rotwein, aber auch bei Kaffee und Tee sowie Tabak, die meist eine gelblich-braune Verfärbung verursachen können. Diese können durch ein professionelles Bleaching entfernt werden.

Wie funktioniert Bleaching?

Vor der professionellen Zahnaufhellung erfolgt eine Untersuchung des gesundheitlichen Zustandes Ihrer Zähne. Verfärbungen können nämlich auch ein Indikator für Karies oder andere Zahnkrankheiten darstellen. Nicht nur Genussmittel können eine gelbliche Verfärbung verursachen, eine altersbedingte Verfärbung aufgrund einer Abtragung des Zahnschmelzes kann ebenfalls Ursache sein. Daher ist eine Beratung vor der professionellen Zahnaufhellung (Bleaching) wichtig.

Zur Vorbehandlung einer professionellen Zahnaufhellung gehören die Säuberung der Zähne durch eine professionelle Zahnreinigung, um alle fest anhaftenden Beläge zu entfernen. Dies sollte an einem separaten Termin vorab erfolgen.

Beim Bleaching selbst erfolgt zu Beginn zum Schutz des Zahnfleisches die Abdeckung des Zahnfleisches durch einen gelartigen Paste (Kofferdam). Im Anschluss wird ein sogenanntes Bleachinggel auf die aufzuhellenden Zähne aufgetragen. Um die beste Wirkung zu erlangen wird zusätzlich eine Lichtquelle (LED-Kaltlicht) genutzt, die das auf die Zähne aufgetragene Bleachinggel für ca. 15 Minuten bestrahlt und somit das Bleachinggel aktiviert. Dieser Vorgang der Zahnaufhellung wird noch für 2 weitere Zyklen wiederholt, um das gewünschte Aufhellungsgrad zu erzielen. Insgesamt dauert die professionelle Zahnaufhellung (Bleaching) nur ca. 60 Minuten.

Eine Zahnaufhellung mit Bleachinggel kann nur beim Zahnarzt durchgeführt werden, da nur diese über eine qualitative Fachausbildung hinsichtlich des hochkonzentrierten Bleachinggels verfügen. Präparate zur professionellen Zahnaufhellung enthalten in der Regel Wasserstoffperoxid, welches in den Zahn eindringt und dort Sauerstoffradikale abspaltet. Das Prinzip des Bleachings ist nun die Farbstoffe im Zahn chemisch so zu verändern, dass sie farblich nicht mehr in Erscheinung treten. Zahnaufhellungsmittel sollten einen neutralen pH-Wert haben, damit die Zähne während des Bleachings geschont werden. Die professionelle Zahnaufhellung beim Zahnarzt zählt zu den effektivsten Bleachingmethoden mit höchsten Zahnaufhellungsresultaten.

Sind Nebenwirkungen zu erwarten ?

Für eine gesunde Zahnsubstanz stellt das Bleaching kein Risiko dar. Dies belegen verschiedene Studien. Insgesamt muss darauf verwiesen werden, dass das Bleaching Nebenwirkungen an Zähnen in Form von Überempfindlichkeit auslösen kann. Diese Nebenwirkungen sind allerdings vorübergehender Natur und können durch eine Politur sowie Fluoridierung behoben werden. Zudem können geringe Schleimhautirritationen durch das Bleaching-Gel selbst hervorgerufen werden.

Wie Lange hält das Resultat?

Die Resultate des Bleachings halten in der Regel 6 bis 24 Monate und hängen von den Lebensgewohnheiten jedes Einzelnen ab. Regelmäßiger  Konsum von Kaffee, Tee oder Tabakwaren reduzieren die Resultate der Zahnaufhellung schneller. Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen verlängern das Ergebnis auf mehrere Jahre.

Kann mein Zahnersatz aufgehellt werden?

Nein, Zahnersatz kann durch das Bleaching nicht aufgehellt werden. Vorhandene Füllungen werden zwar in geringem Maße mit aufgehellt. Allerdings ist dies bei Veneers, Kronen oder Brücken nicht möglich. Eine entsprechende Anpassung der Füllungen bzw. des Zahnersatz an die hellere Farbe ist aber möglich.

Worauf sollte man nach dem Bleachings achten?

Um ein perfektes Behandlungsergebnis zu erhalten, raten wir nach der Zahnaufhellung zu einer Weiß-Diät. Das bedeutet, dass Sie in den ersten 24 bis 48 Stunden nach einem professionellen Bleaching auf die typischen, zu Verfärbungen führenden Nahrungs- und Genussmittel wie Kaffee, Tee, Rotwein oder Tabak verzichten sollten. Also nur möglichst weiße oder farblose Nahrungsmittel zu sich nehmen. Auch säurehaltige Nahrungsmittel, wie Orangensaft, sollten Sie in diesen ersten 48 Stunden meiden, da durch die Fruchtsäuren Mineralien aus dem Zahnschmelz gelöst werden und der Zahn so zusätzlich belastet wird.

Schadet Bleaching den Zähnen?

Die professionelle Zahnaufhellung in der Zahnarztpraxis ist sehr sicher. Professionelle Aufhellungsmittel härten sogar den Zahnschmelz. Durch die Verwendung pH-neutraler Bleachingmaterialien wird der Zahn geschützt. Anders kann es bei Mitteln aus dem Drogeriemarkt oder dem Internet sein. Hier ist oft die Zusammensetzung nicht bekannt. Wenn Zähne Löcher oder Risse haben, können diese Mittel zu Zahnschäden führen.

Fazit

Die Aufhellung Ihre Zähne beim Zahnarzt ist sicher und Sie bekommen ein sichtbares Ergebnisse:

Deutlich hellere Zähne!